Kleiner süßer Nähhelfer: Ein Nadelkissen-Muffin

Dieses ungenießbare Zuckertörtchen hab ich so gemacht:

_DSC0586_schnitt
Das Unterteil eines Frutissima-Bechers (es würde auch jedes kleine, rundliche Marmeladenglas gehn) mit passend zugeschnittenen, weißen Papierförmchen bekleben und danach mit stark verdünnter Acryl-Farbe bemalen. Die Farbe wollte ich dabei cremig-antik haben, was mir nicht so ganz gelungen ist ;-)

Für den oberen Teil ein Stück Schaumstoff in Deckeldurchmesser zuschneiden und oben abrunden, dann mit Heißkleber auf den Deckel kleben.  Als nächstes ein Stoffstück großzügig zuschneiden und leicht gespannt an den Rand kleben. (Dafür muss man ein bisschen experimentieren, wies am Besten funktioniert.) Den überstehenden Stoff abschneiden und evtl. noch eine Erdbeere – meine hab ich eiskalt über ebay bestellt – befestigen.

Die bunten Stecknadelköpfe ergeben tolle Zuckerperlen und im Inneren des Muffins haben Knöpfe, Fäden und anderer Kram Platz.

Advertisements

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s