Bananentarte – süß und kuschelig (,,◕ ω ◕,,)

Igitt, Mistwetter. Hats bei euch heut auch schon so geschüttet? Bei mir ja. Und kalt ist es auch wieder. … Aber ich hab da ein Mittelchen dagegen:

DSC_0480_sMeine heißgeliebte Nanentarte! Noch so ein Must-have-Rezept, if you ask me.

Zutaten:
4 Bananen
1/2 Packung Blätterteig
3 El Kokosflocken
3 El Zucker
2 El Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:
Den Blätterteig vorbereiten (bei Tiefkühlblätterteig die einzelnen Platten antauen lassen, überlappen und ausrollen), in ein eine gefettete und gesemmelbröselte Tarteform einpassen und mit . Kokosflocken und Zucker mischen und über den Teigboden streuen. Die Bananen schräg in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und schindelartig in die Form schlichten. Den Teigrand etwas nach unten rollen und ab in den Ofen für 15 Minuten bei 225 Grad. Die Aprikosenkonfitüre erwärmen, glatt rühren und die fertige Tarte damit einstreichen.
Am besten frisch aus dem Ofen servieren, denn heiß schmeckt sie wie die frittierten Honigbananen vom Asiaten… *schmelz* (oder eher *sabber* :D)

Geht superschnell und ist superlecker! Bekommt bei mir in der Wertung 5 von 5 Sternen ♥(^ω^)

Advertisements

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s