Von hängendem Schnittlauch und schrottigen Töpfen

DSC_0879_sNur eine sehr kleine Idee, aber gut für beide Parteien.

Der Kochtopf, der sich beim Erhitzen einfach mal zu einer halben Kugel gewölbt hat, wurde zu einem Blumentopf umfunktioniert. Die Griffe sind dabei besonders praktisch, weil:

Der Schnittlauch, der die ganze Zeit trostlos aus seinem Topf heraushing und sogut wie keine Erde sondern nur Wurzeln im Topf hatte, wurde in frische Erde gesetzt und festgebunden. (Yäi, Griffe!)

Jetzt stehn beide glücklich auf dem Fensterbrett in der Küche. ^.^


Die etwas klägliche Minze durfte auch noch in den Topf wandern und den restlichen Platz soll ein Majoran einnehmen, wenn der Samen denn aufgeht.

Fragt sich nun nur noch, was ich mit dem übrigen Topfdeckel mache… *grübel*

Advertisements

Ein Gedanke zu „Von hängendem Schnittlauch und schrottigen Töpfen

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s