Fruchtige Hagebuttenmarmelade und Kernless-Tee ganz nebenbei

Es ist schon das dritte Jahr, dass ich etwas mit Hagebutten gemacht habe, aber das erste mit Marmelade. Wie war das mit Pferde nicht von hinten aufzäumen? Egal ^.^ Jedenfalls hab ich einen kleinen Narren gefressen an den trotz ihrer Farbe so unscheinbaren Früchten. Und jetzt auch endlich was zum aufs Brot streichen – seeehr leckere Sache! Und nicht nur die Marmelade, auch der Kern-Tee hat sich zu einem meiner favorisierten Heißgetränke hochgearbeitet.
Aus all den Gründen nun hier von mir für euch Anleitungen für Marmelade und Tee sowie die „beste“ Entkern-Technik:

Hagebutten-Grundlagen:
Die Früchtchen müssen für so ziemlich jede Verarbeitung entkernt werden, was zwar eine langwierige Arbeit ist, sich aber bei einem Filmchen gemütlich erledigen lässt:
1. Stiel und Blütenansatz knapp abschneiden, dann
2. Früchte längs einschneiden, Hälften auseinanderbrechen (geht einfacher als ganz durchzuschneiden, da die Kerne sich gegen das Messer sträuben) und
3. mit dem Stiel eines Löffels die Kerne aus den Hälften schaben (und evtl. aufheben siehe unten ;-) )

Die Früchte sollten übrigens am Pflücktag soweit verarbeitet werden, da sie schnell weich werden und sich dann zunehmend schwerer von den Kernen trennen lassen. Die entkernten Hagebutten kann man dann aber getrost erst am nächsten Tag weiter verwerten.
Wer empfindlich ist kann zum Entkernen dünne Haushaltshandschuhe tragen, damit die Härchen der Kerne nicht jucken können. Bei mir war das allerdings nicht nötig. Am besten einfach selbst austesten.
DSC_0770_s
Hagebuttenmarmelade mit Whisky
500 g entkernte Hagebutten mit 200 g Apfelmus und 600 g Zucker zum Kochen bringen und unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Hagebutten sollten dann weich sein. Die Masse durch ein Sieb passieren, erneut für eine Minute kochen, 3-4 cl Whisky dazugeben und heiß in Gläser füllen.

Zusätzliches Geliermittel braucht man für Hagebut-tenmarmelade normalerweise nicht, da die Früchte selbst genug Pektin enthalten.

DSC_0781_s
Kernless Tee
Die Kerne waschen, im Geschirrtuch trocknen und eine halbe Stunde bei 75° im Backofen weiter trocknen lassen. Ausgekühlt in ein Glas füllen, so halten sich die Kerne mindestens ein Jahr.
Um den Tee zuzubereiten Hagebuttenkörner (1-2 Tl pro Tasse) über Nacht in Wasser einweichen und danach mindestens eine halbe Stunde leicht köcheln lassen. Je länger, desto intensiver wird der Geschmack. Tee filtern und evtl. süßen.

Der Geschmack erinnert an Vanille und wärmt irgendwie besonders. <3

Advertisements

5 Gedanken zu „Fruchtige Hagebuttenmarmelade und Kernless-Tee ganz nebenbei

  1. Hagebuttenmarmelade… Hm, klingt lecker, auch wenn ich mir das geschmacklich nicht ganz vorstellen kann.
    Mit Hagebuttentee bin ich aber aufgewachsen, den mochte ich immer ganz gern und habe das Gefühl, damit fast allein auf der welt zu sein. Zumindest werde ich immer komisch angeschaut, wenn ich meinen Gästen entsprechenden Tee anbiete. Vielleicht kenne ich aber auch nur komische Leute. ;)

    • Könnte sein XD Ich kenne auch jemanden, der sehr gern süßen Hagebuttentee trinkt. Die ist aber auch selbst komisch ^.^
      Der Tee oben schmeckt übrigens ziemlich anders, weil er ja nur aus den Kernen und nicht dem Fruchtfleisch gemacht wird.

      Und wenn du nicht zimperlich bist und mal wissen willst, wie die Marmelade schmeckt: Die Hagebutten werden auch am Strauch eine nach der anderen weich. Wenn man eine weiche Hagebutte abzupft und vorsichtig zusammendrückt, dann quetscht sich ein bisschen von dem Mus da, wo der Stiel war, nach draußen. Kann man einfach so essen, wie es ist ^.^ Kommt der Marmelade sehr nah, die ist nur süßer.

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s