Liebster Award (und Marshmallow – Schoki. Ganz kurz.)

Ein Award, ein Award! Vielen Dank an Elli von Nachtbacken – bei diesem Blog läuft mir das Wasser alleine vom durchscrollen im Munde zusammen! Von mir gibts keine neuen Nominierungen, weil ich aus Surfmangel keine neuen Lieblings-Blogs entdeckt habe. Allerdings verweise ich hiermit mal ganz frech auf frühere Nominierungen, die ich immernoch gerne lese! Einfach mal willkürlich klicken und freuen ^.^

 

Und hier meine Antworten zu Ellis Fragen:

1. Welcher war dein erster Blogbeitrag und was gibt es dazu zu wissen?
Mein erster Blogeintrag war >>der hier<< – bei den Massen an Schmuck, die ich damals schon besaß, musste endlich eine gute Lösung her um den Überblick und die Zugreifbarkeit zu verbessern. Ich liebe Schmuck, mehr als Schuhe oder Klamotten, weil er relativ klein und damit leichter hortbar ist. Ich bin ein kleiner Drache und das ist mein Drachenschatz. Muahaha! *jetzt bitte an Smaug denken*

2. Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog?
Sehr schwankend, in letzter Zeit relativ wenig, wenn ich ansonsten weniger zu tun habe manchmal recht viel (8 Stunden/Woche oder so). Aber wirklich gut abschätzen kann ich es nicht…
Kurzum: Mal mehr, mal weniger ^.^

3. Welches Rezept wolltest du schon immer einmal ausprobieren und hast es noch nie getan?
Also so gesehen… verdammt viele! Ich sammle immer mehr Rezepte, als ich zum Kochen komme. XD
Was ich noch nie gemacht hab ist Gans oder Lamm oder irgendsowas Festessen-mäßiges. Das kommt erst, wenn wir an Weihnachten etc. nicht mehr zu unseren Eltern fahren ^.^

4. Wie sehen deine kulturellen Pläne für den Frühling aus?
Öhm… mau? Ich könnte mit Fanny mal wieder ins Theater gehen, ich glaub das wäre ne gute Idee – danke für die Erinnerung! XD

5. Wie wichtig ist es dir, dass gelesen wird, was du schreibst?
Einerseits sehr wichtig, da ich tatsächlich nicht um des Schreibens Willen schreibe, sondern – man verzeihe mir meine Direktheit – auch Anerkennung dafür bzw. für das, worüber ich schreibe, möchte.
Andererseits war meine erste Motivation für einen Blog, dass ich bei Online-Recherchen zum XYZ-selbstmachen keine brauchbaren Ergebnisse bekam und das jeweilige Projekt dann per Try and Error hochgezogen habe. Diese vorher in den Netzweiten fehlenden Erkenntnisse wollte ich irgendwie so zugänglich machen, dass andere mit ähnlichem Interesse meine Erfahrungen finden können. Blog war dabei die am Besten zu realisierende Option. ^.^ Von daher müssen es nicht viele lesen und auch nicht sofort lesen, nur finden, wenn sie es brauchen. Aber das ist, wie gesagt, „nur“ mein Grundgedanke.

6. Womit kann man dich wirklich begeistern?
Wenn man selbst begeistert ist! Ich lasse mich sehr gerne zu vielem motivieren, wenn mein Gegenüber von seiner Idee überzeugt ist und sie überzeugend rüberbringt.

7. Was sind deine drei Lieblingsmusiktitel oder Alben?
Samsas Traum – Blut ist in der Waschmuschel
Apocalyptica – Path Vol. 2
Sonata Arctica – White Pearl Black Oceans

… und weils so schön war nochmal drei! :D
Nightwish – Beauty of the Beast
Blind Guardian – Curse my Name
Sonata Arctica – Wildfire

8. Wenn du einen weiteren Blog starten würdest, was wäre dein Thema und warum?
Photografie, weil dieses Thema hier irgendwie zu kurz kommt und auch nicht so ganz reinpasst. Allerdings würde ich den zweiten Blog vermutlich ziemlich vernachlässigen, da ich diesen meinen Blog sehr gerne hab ^.^

9. Welchen Traum willst du dir noch erfüllen?
Mein Klassiker: Eigenes Haus mit vieeel Garten.

10. Wonach schmeckte deine Kindheit?
Selbstgemachtes Erdbeereis! Das hatte meine eine Oma sonst immer gemacht – das ist einfach mal was KOMPLETT anderes als gekauftes Erdbeereis, egal ob Supermarkt oder Eisdiele. Ich hatte das tatsächlich vergessen, bis ich mir vor ein paar Jahren selbst Eis aus frisch selbst-gepflückten Erdbeeren gemacht hab. Es mag keine cremige Konsistenz haben, aber es ist dafür um Welten leckerer… <3 <3
Außerdem bin ich von meiner Kindheit her immernoch ein Fan von Mehlspeisen.

11. Was tust du gerne in deiner Freizeit?
Zocken und Mangas lesen bis zum Umfallen :D



Und zum Abschluss rate ich euch, öfter Marshmallows in eure heiße Schoki zu hauen. Und öfter heiße Schoki zu machen. Mit einem Schuss Sahne. Und Zimt. =(◕‿‿◕)=
Marshmallowschoki weiß und braun

Advertisements

6 Gedanken zu „Liebster Award (und Marshmallow – Schoki. Ganz kurz.)

  1. Vielen Dank für deine unheimlich sympathischen Antworten :3
    Deinen ersten Beitrag kenne ich sogar schon eine Weile, hübsche Idee :) Zu 4. Gerngeschehen^^ Theater ist immer gut! Und selbstgemachtes Erdbeereis ist wunderbar! PS: Tolle Idee die geformten großen Marshmallows in den Kakao zu hauen. Ich mache gerne diese bunten Minimarshmallows in Kakao und/oder Kaffee^^ Ich glaube, ich hole mir jetzt einen Kakao.

    Naschkatzige Grüße aus der Nachtbäckerei
    Elli

    • Sehr gern geschehen ^.^
      Es wird tatsächlich wohl La Traviata und damit eine Oper – ich war noch NIE in einer Oper, und bin sehr gespannt, ob ich dem was abgewinnen kann.
      Die Marshmallows schmecken sogar nach der Frucht, die sie verkörpern! Die sind ziemlich krass – hab ich mir mal von Butlers mitgenommen, weil ich sie so hübsch fand. ^.^
      <3 <3 <3

      • Oha sogar La Traviata! Nicht schlecht. Die habe ich auch noch nie gesehen, möchte es aber. Ich mag Opernmusik, war selbst aber auch noch nie in einer richtigen. Es sei denn, man kann drei Mal „Das Phantom der Oper“ ansatzweise so werten^^ Sag mir dann, wie es war :)
        Ja, die habe ich auch schon dort gesehen. Muss ich mir wohl doch mal zulegen, haben so Mangastyle, finde ich. <3

        • Naja, Fanny wollte La Traviata letztes Mal schon sehen, aber da gings zeitlich nicht. Und da wir in einer Stadt wohnen, die für mich Großstadt, für jemanden aus dem Ruhrpott aber eher Kleinstadt ist (wie mir eine andere Freundin immer wieder bewusst macht), ist das Theater zwar gut aber nicht gerade weltberühmt und damit sind die Tickets hier nicht allzu teuer. Plus eine ordentliche Studi-Ermäßigung ;-)
          Phantom der Oper mag ich auch sehr gerne, kenn aber nur die verfilmte Version.
          Erinner mich, dir zu erzählen, falls ich es bis dahin vergessen sollte! :)

          • Ein Hoch auf Studi-Ermäßigungen! :3
            Du solltest es dir unbedingt mit guter Besetzung auch mal als Musical ansehen in einem großen Haus. Das lohnt sich. Ich bekam immer Gänsehaut, wenn am Anfang der Kronleuchter herunterfällt und knapp über der Zuschauermenge hängen bleibt.
            Mach ich! (Mein Gedächtnis ist aber auch nicht immer so der Renner^^)

            • Es ist zwar etwas spät, aber mir fiel nun endlich ein, dass ich dich ja noch fragen wollte, wie La Traviata war, falls du es noch weißt ^^ Ich habe es mittlerweile endlich in eine richtige Oper geschafft – yay! Es war La Bohème im Nationaltheater Mannheim :3
              Liebe Grüße aus der Nachtbäckerei
              Elli

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s