It’s me! Ein Mini-Pilz.

Verkleiden, juhu! Darum mag ich Halloween und Cosplay so sehr. Fasching/Karneval trägt leider immernoch eine Konnotation von „billig“ vor allem bzgl. der Kostüme (und auch „billiger Grund zum Saufen“) in sich. Das ist einfach so gar nicht mein Stil, darum nutze ich diese Wörter auch nicht so gerne. Aber die Gelegenheit nutze ich auf meine Art trotzdem, besonders weil ich auch immer zur tollsten Privatparty diesseits der Donau eingeladen bin. ^_^

Mein Liebster sieht das ganz ähnlich und hat sich mit seinem großen, schlaksigen Äußeren und seinem Hang zu Bösewichten (bisherige Rollen: Slenderman, SCP 049 (stark vereinfacht: ein Pestdoktor), Fürst der Finsternis (in einem Geländespiel) und sogar eine Hexe :D XD) und letztendlich auch wegen seinem neuen Nintendo 2DS diesesmal etwas aus dem Super Mario Universum herausgepickt: Waluigi. Ich als unterstützende Freundin hab ihm da natürlich gleichmal ein Pilzchen als Accessoire gebastelt – auch wenn es ihn schrumpfen lassen würde. ;-)

DSC_1018_s

How to Pilz, easy:

Stoff(reste) in der gewünschten Hutfarbe, in weiß/beige und schwarz
Nadel und Faden
(Füll-)Watte
Feuerzeug
Textilkleber

Für den Hut einen Stoffkreis ausschneiden (nach Augenmaß reicht), eine Kugel aus Füllwatte daraufpacken, umdrehen und die Ränder auf der späteren Unterseite des Pilzhutes verstauen. Heißt daran ziehen und zuppeln bis der Hut die gewünschte Form hat. Dann unten alles festnähen. Ruhig kreuz und quer, das sieht man später sowieso nicht mehr, wenn der Pilzkörper drankommt. Ich habe außerdem noch einen Faden von unten durch den Hut nach oben in die Mitte und wieder zurück geführt, um die Huthöhe etwas festzulegen.
für den Pilzkörper eine Stoffbahn zuschneiden, einmal längs zusammenklappen und zu einer Röhre zusammennähen. Die größe kommt natürlich auf die Größe des Pilzhutes an, am Besten ein bisschen experimentieren und immer dran denken: Kleiner machen geht, größer wird schwierig. Die Röhre an einer Seite ca. 0,5 cm nach innen klappen, auf die Unterseite des Pilzhutes setzen und von innen festnähen. (Die Röhre evtl. vorher umkrempeln, um besser an die Nähstellen zu kommen.) Bis zur gewünschten Höhe mit Füllwatte befüllen, zu lange Ränder abschneiden und den Rest wie beim Pilzhut, nur etwas geordneter an der Unterseite zusammenführen und vernähen.
Zum Schluss Augen und vier Punkte ausschneiden, bei fransigem Stoff die Ränder versengen und dann per Textilkleber auf das Pilzchen kleben. Uuund fertig!


Mit Experimentieren und alles per Hand vernähen (ginge auch nur bei der Körperröhre kurz mit Maschine) hat mich das etwa 7 Stunden meines Lebens gekostet. Wer geschickt ist, sieht dem kleinen Ding aber bestimmt an, dass man es auch in der Hälfte der Zeit (oder sogar noch weniger) fertigbringen kann. Soweit meine ungeschickte Einschätzung ;-)

Falls es jemand nachmachen möchte: Wenn irgendwas unverständlich ist oder sonst Fragen auftreten, einfach her damit. ^.^

Advertisements

Ein Gedanke zu „It’s me! Ein Mini-Pilz.

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s