Petticoat Tails

Schlicht aber sehr lecker und einfach zu machen: Petticoat Tails sind eine Art Shortbread – dazu habe ich einige Rezepte, aber dieses war das erste, welches ich auch ausprobiert habe. Eigentlich wird der Teig in Dreiecke geschnitten, was besser zum Namen passen würde, aber weil ich unwissend bin war, sind es bei mir einfach Rechtecke und ein paar Randstück-Dreiecke. ;-) Ein Rezept, dass in meine private Zum-immer-wieder-backen-Sammlung eingeht:

DSC_1220_sZutaten
200 g Mehl
50 g Reismehl
1 Pr Salz
160 g weiche Butter
100 g Zucker
Abrieb von 1 Zitrone
Puderzucker

Zubereitung
Mehl und Reismehl mit Salz mischen; Butter mit Zucker und Zitronenabrieb cremig rühren, Mehl nach und nach unterrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen und in Frischaltenfolie für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Backofen auf 180° vorheizen, eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig auf bemehlter Fläche in Formgröße ausrollen, in die Form geben und für 25 Minuten backen. Noch warm in Stücke schneiden und mit viel Puderzucker bestreuen.


Den Puderzucker hab ich beim fotografieren natürlich vergessen. XD Aber egal! Verputzt werden diese Schnitten in jedem Fall. :D

Advertisements

Freue mich über jeden Kommentar! ^.^

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s