Neues aus dem Mai: Flohmarktfunde und Steampunkpläne

Und wieder ist ein Monat rum und ich bin um etwas Krempel reicher :)

Pflänzchen_SOh, und um Pflänzchen! Ein französischer Basilikum (ich liebe Kräuter!) und eine Balkontomate (Ich liebe Tomaten!) hab ich mir vom Dehner geholt. Hoffentlich wird die Tomate was – hatte letztes Jahr eine normale, die sich allerdings die Gemüseeule unter den Nagel gerissen hat. Ein kleiner, süßer Nachtfalter, dessen kleine Räupchen sich durch viel gesundes Gemüse zu ausgewachsenen Raupen entwickeln. Hatte die Tomate für eine Abwesenheit von zwei Wochen nach drinnen geholt, damit sie nicht verdurstet. Dass sie aufgefressen wird, damit hatte ich nicht gerechnet. Vor allem, da ich die Raupen zwar entdeckt hatte, aber auch dachte, dass ich sie alle heruntergepflückt und ihnen einen Freiflug vom Balkon gegeben hätte. Da hatte ich mich wohl geirrt und ein paar übersehen. Bis ich die von der zerfressenen Tomate mittlerweile abgewanderten Raupen überall in der Wohnung gefunden habe.

Aaaaber genug von meiner Tomatenodyssee letzten Jahres.
Stattdessen meine Flohmarktausbeute letzten Monats ^.^


DSC_0923 (2)_s
Viele, viele Klamotten und die Ohrringe alles zusammen für grademal 8€! Ich finds immer super, mir auszurechnen, was ich im Geschäft dafür gezahlt hätte… ca. 80€? Wenn ich mit wirklich humanen bis normalen Preisen rechne also das zehnfache. Krass O.O

Genau, und ein super überdrehtes Pferd, dem ein Beinchen fehlt für 50ct XD Die sind normalerweise schweineteuer, und irgendwie hab ich sowieso ein Faibel für kaputte Spielzeugpferde XXD Die sehen immer so schön bizarr aus. \(*≧ω≦)/

Oh, und das Märchenbuch und gaaanz viele Kunstblumen (Verwendung siehe letzten Post ;-) ) haben zwei Damen an einem Stand spontan als zu verschenken angepriesen. \(^▽^\) Ich bin ein Märchenbuchfan – vor allem, wenn es schöne Ausgaben sind.


So, noch ein Miezencäppi (mit dem ich mich jedes mal wie jemand fühle, als ob ich „Ich werde der beste Pokemon-Trainer der Welt!!!“ rufen müsste) für einen läppischen Euro, eine übersüßte Tischdecke für den Balkon (2,50) und eine große Wasserpistole, um daraus eine Steampunkwaffe zu basteln (5€) – alles vom Tedi. Die kleinere gabs bei Penny (1 oder 2€).

Jetzt müsste ich nur noch wissen, mit welcher Farbe man am besten Plastik bemalt/lackiert – habt ihr da Erfahrungen?!

Die Prinzchen hüpfen wieder!

Froschis und Kröten sind munter geworden und vor allem letztere zieht es in Scharen zu ihren Heimattümpeln. Wie fast jedes Jahr war ich darum gestern mal wieder ein paar von ihnen eskortieren.

(Das Foto wurde übrigends ohne weitere Gefährdung des Froschis oder meiner selbst auf einer asphaltierten Einbuchtung geschossen.)

Wie alles frühlingshafte sind auch die Kröten dieses Jahr früh dran: Sie dröppeln jetzt schon über die Fahrbahnen und werden – wie leider jedes Jahr – fleißig überfahren. Bei mir ganz daheim gibts auch so einen Hauptübergangsort. Warnschilder werden dort zwar aufgestellt, aber die Menge an toten, zermatschten Froschis die sich dunkel auf der Fahrbahn abzeichnen ist leider weiterhin verstörend hoch.

Vor allem die dicken, größeren Weibchen, die oft schon mit mehr als nur einem Männchen bepackt sind, haben ihre liebe Müh, lebendig über den Asphalt zu gelangen. Kein Wunder, dass ich gestern acht Männchen, aber nur einem einzigen Weibchen (auch schon mit zwei Männchen bepackt) über die Straße helfen konnte.
DSC_0174_s
Darum die kleine Herausforderung von mir an alle: Wenns in Eurer Nähe auch eine befahrene Straße mit hoher Frosch-Frequenz gibt, dann schnappt Euch doch abends mal Taschenlampe und Warnweste und geht auch ein bisschen die Prinzen und ihre Ladies eskortieren.

Es wird Euch mit kleinen, gegurrten Quakern gedankt. (O)..(O)    .°˖✧\(^▽^\)

Von hängendem Schnittlauch und schrottigen Töpfen

DSC_0879_sNur eine sehr kleine Idee, aber gut für beide Parteien.

Der Kochtopf, der sich beim Erhitzen einfach mal zu einer halben Kugel gewölbt hat, wurde zu einem Blumentopf umfunktioniert. Die Griffe sind dabei besonders praktisch, weil:

Der Schnittlauch, der die ganze Zeit trostlos aus seinem Topf heraushing und sogut wie keine Erde sondern nur Wurzeln im Topf hatte, wurde in frische Erde gesetzt und festgebunden. (Yäi, Griffe!)

Jetzt stehn beide glücklich auf dem Fensterbrett in der Küche. ^.^


Die etwas klägliche Minze durfte auch noch in den Topf wandern und den restlichen Platz soll ein Majoran einnehmen, wenn der Samen denn aufgeht.

Fragt sich nun nur noch, was ich mit dem übrigen Topfdeckel mache… *grübel*

Weiterentwicklung Traubenhyazinthies (digitiert zuuuuu….)

Nur quasi eine kurze Aktualisierung zu meinen (im vierten Stock etwas eingeschränkten) Gärtnerkünsten:

Die verirrten Traubenhyazinthen haben geblüht…
DSC_0004_s
… verblüht …
DSC_0465_sDSC_0694_s

…und wurden durch Narzissen ersetzt! (Man beachte die müden Trauben im Hintergrund *knick*)


Ich mag Zwiebelblumen. Beim Anblick fühl ich mich immer schön frühlinglich, sie sind relativ anspruchslos, und wenn sie verblüht haben, ziehn sie ihre Kraft in ihre Zwiebelchen zurück und fallen nicht weiter auf. (Stört mich bei vielen anderen Blühpflanzen – dass sie so lange nach nix aussehen, wenn sie gerade nicht blühen.)

So ein kleines Töpfchen macht sich (besonders mit Moosboden) schon ziemlich. ✿(^ω^)✿

Frühling zu früh!

Der Frühling naht! Dachten sich zumindest meine Traubenhyazinthen vom letzten Jahr. Die hab ich brav draußen an der Hauswand überwintern lassen, wie in Erfahrung gebracht. Ein kurzer Blick auf den Balkon vorgestern hat mir dann verraten, was die Stunde schlägt.
Zum einen: Es hat funktioniert!
Zum anderen: Der Winter hat echt völlig versagt XD

Aber ich hab mich trotzdem sehr über die Entdeckung der kleinen, grünen Triebe gefreut, sie gleich mal mit Wasser versorgt und an die Fensterbank hereingeholt. Da wachsen sie jetzt jeden Tag ein Stückchen mehr vor sich hin. <3
_DSC2324_schnitt
Traubenhyazinthen gehörn zu meinen liebsten Frühjahrsblühern! Ich glaub nur Buschwindröschen mag ich noch lieber. Auf die freu ich mich auch schon! (◕‿◕✿)

Huhn in Bewegung: Neuzugänge und „alte Hasen“

Meine Ma hat neue Hühnchen!

Aber das war noch eines von den vier älteren. ;-)
Die neuen Damen im Stall sind drei Seidenhühner (zwei weiße, eine braune) und zwei Araucaner. Darf ich vorstellen?

… Ich mag Hühner. Sie sind relativ einfach zu halten und es gibt soo hübsche Rassen! Die Seidenhühner sind sogar richtig flauschig – und noch zu doof, sich zum Schalfen auf die Stange zu setzen. Sie kuscheln sich lieber alle in einem Nest zusammen. XD
Und noch dazu bekommt man ganz automatisch Eier von glücklichen Hühnchen. <3

(Und ganz nebenbei die neueste Erkenntnis: Bilder in Galerien organisieren is ziemlich praktisch – selbst wenns nur einzelne sind, dann sind die endlich mal groß. XD)

Eine Zebraspringspinne zu Besuch

Ob man Spinnen nun im Allgemeinen mag oder nicht, ich glaube, dass kaum einer verleugnen kann, dass dieses Viehcherl einfach niedlich ist!

IMG_7516_schnitt
Über das Inet habe ich herausgefunden, dass das Tierchen eine der in Europa am häufigsten verbreiteten Springspinnenarten ist, die Zebraspringspinne. Und wie die hüpfen konnte! Und wie süß die vor allem gucken konnte mit ihren großen, kugelrunden Knopfaugen (und die zwei kleinen, kugelrunden Knopfaugen dazu)!
Ich kann mir nicht helfen, ich find dieses Spinnchen zuckrig ^.^

IMG_7506_schnittÜbrigends sind diese Tierchen echte Jäger; Sie warten nicht nur geduldig in einem Netz auf Beute, nein, sie prischen sich an ihr Opfer an und springen dann aus bis zu 5cm Entfernung auf sie. Mit einem Biss injezieren sie ihr Gift und halten ihre Beute noch mit den Beinchen fest, bis es wirkt. Und dann: Mahlzeit!