Frühling in der Suppenschüssel: Lauchsuppe (moment… ist Lauch frühlingshaft?)

Jetzt ist schon so sehr Frühling, dass man an den ollen Winter gar nicht mehr denkt. Der Arme. Zum Abschied hab ich ein Suppenrezept, das ich diese Saison ausprobiert habe, nochmal ausgegraben. Lecker würzig, warm und trotzdem auch irgendwie frühlingsfrisch. Man muss nur genug Zitronensaft mit dazu hauen ;-)

DSC_1039_s
Zutaten
2 Stangen Lauch
2 1/2 El Butter
2 1/2 El Mehl
600 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne
3 Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Muskat
frische, gehackte Petersilie

Zubereitung
Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden, 3-4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, dann kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Butter im Topf zerlassen, Mehl darin anschwitzen. Nach und nach die Gemüsebrühe zugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Sahne dazugießen, mit Gewürzen abschmecken. Die Kartoffeln für 10 Minuten in der Suppe gar ziehen lassen, Lauch zugeben und erwärmen, mit Petersilie bestreuen. Fertig!


Und bald schon gibts wieder vieeele Erdbeeren! Und Rhabarber! Wia I mi gfrei! (Wie ich mich freu!) XD Vor allem, weil ich letztes Jahr gegen Erdbeersaisonende einen soo dermaßen guten Erdbeerkuchen gemacht hab, dass ich echt nich drauf klarkomm. Das Rezept steht schon in den Startlöchern. Macht euch auf was gefasst! :D